Sprunglinks:


Kantonale Stellen

Kanton Luzern

Bildungs- und Kulturdepartement

Dienststelle Volksschulbildung


Suche


Navigation



Orientierungsrahmen

Der Orientierungsrahmen Schulqualität bildet die Grundlage für ein gemeinsames Verständnis von Schul- und Unterrichtsqualität an den Luzerner Volksschulen sowie innerhalb der Dienststelle Volksschulbildung. Er stützt sich auf wissenschaftliche Forschungen und Publikationen (Pädagogik, Psychologie und Organisationsentwicklung), auf Orientierungsrahmen anderer Kantone und Länder sowie auf Qualitätsansprüche der Schul- und Unterrichtsentwicklungsprojekte des Kantons Luzern.

Der Orientierungsrahmen Schulqualität der Dienststelle Volksschulbildung

  • trägt zu einem gemeinsamen Verständnis von Schul- und Unterrichtsqualität an den Luzerner Volksschulen sowie innerhalb der Dienststelle Volksschulbildung bei

  • dient den Schulen als Orientierungshilfe, nach der sie ihre Praxis und ihre Entwicklungen ausrichten können

  • bildet für die Abteilung Schulevaluation die inhaltliche Grundlage, aufgrund derer die Qualitätsansprüche, Merkmale und Indikatoren für die externe Evaluation festgelegt werden

  • stellt vom Umfang her für die Schulen keine Erfüllungsnorm dar, sondern versteht sich als eine Hilfe für die Ausrichtung der Schul- und Unterrichtspraxis und der Schulentwicklung.

Die sieben Qualitätsbereiche

In den folgenden sieben Qualitätsbereichen mit zugehörigen Qualitätsmerkmalen beschreibt die Dienststelle Volksschulbildung im Orientierungsrahmen Schulqualität wichtige, bedeutsame und zentrale Aspekte der Schul- und Unterrichtsqualität:

  1. Erfüllung des Bildungs- und Erziehungsauftrages

  2. Schulklima

  3. Lehr- und Lernkultur

  4. Schulkultur

  5. Schulführung

  6. Rahmenbedingungen

  7. Qualitätsmanagement

Dokument

Orientierungsrahmen Schulqualität (PDF, 244 KB, 28 Seiten)

Seite drucken Nach oben



Informationen über diesen Webauftritt

Berufs- und Weiterbildung, Luzern

© Kanton Luzern 2011 - 2014Impressum Rechtliche Hinweise